Telefon: +49 (331) 24 34 10 30  -  eMail: info@autorechtaktuell.de

autorechtaktuell.de - Schadentage 2018 - Datenschutz für Kfz-Betriebe und Kfz-Sachverständige

autorechtaktuell.de - Schadentage 2018 - Datenschutz für Kfz-Betriebe und Kfz-Sachverständige Der Countdown läuft! Mit der Geltung der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ab 25.05.2018 werden die Anforderungen von Unternehmen an den D ...

Wichtige Information der Wettbewerbszentrale - Verpflichtung zur Angabe der Standardinformationen aus § 6a Abs. 2 bis 4 PAngV bei der Werbung für den Abschluss von Leasingverträgen mit Kilometerabrechnung (sogenanntes Kilometerleasing)

Seit der Umsetzung der europäischen Verbraucherkreditrichtlinie RL 2008/48/EG im Jahr 2010 müssen Fahrzeughändler, die mit einer monatlichen Rate oder sonstigen Kosten für den finanzierten Kauf von Fahrzeugen werben, dem Verbraucher nach § 6a Abs. 2 bis 4 PAngV zusätzlich bestimmte Standardinformationen zu den Bedingungen der Finanzierung wie Sollzins und effektiven Jahreszins, Zahl der Raten, Laufzeit des Vertrages oder auch den insgesamt für das finanzierte Fahrzeug zu bezahlenden Betrag bereits in der Werbung zur Verfügung stellen und anhand eines repräsentativen Beispiels erläutern.

Kfz-Sachverständigen Forum am 06.02.2018 in Würzburg

Wissen für Profis: Merkantile Wertminderung

Prüfingenieure mit Kameras sind keine Kfz-Sachverständige für Kraftfahrzeugschäden und Fahrzeugbewertung – Digitalisierung kennt auch Grenzen

In der Vergangenheit wurde bereits des Öfteren über Systeme berichtet, die vorgeben, dass durch Nutzung eines Kamerasystems, das durch den Meister in der Werkstatt bedient wird, Schadengutachten erstellt werden können.

Dieselupdate

Das letzte Quartal des Jahres zeichnet sich dadurch aus, dass die Zahl der eingereichten Klagen nochmals deutlich angestiegen ist, da mit Ablauf des Jahres 2017 aus Sicht der Fahrzeughalter Verjährung droht, da auch für die Fälle, in denen die Händler auf Bitten von Volkswagen erklärt haben, auf Erhebungen der Einrede der Verjährung zu verzichten, dies nur bis Ende 2017 galt. 

Keine Angst vor Regulierungsvorgaben der HUK-COBURG nach einem Verkehrsunfall

Nach wie vor verunsichert vielfach das Verhalten der HUK-COBURG den Geschädigten nach einem unverschuldeten Verkehrsunfall. Insbesondere die Ausführungen der HUK-COBURG zur Auswahl eines Kfz-Sachverständigen nach einem unverschuldeten Verkehrsunfall führt zu vielen Nachfragen verunsicherter Geschädigter.

Wenn der Geschädigte für dumm verkauft werden soll

Dass ein Haftpflichtversicherer nach einem unverschuldeten Verkehrsunfall aus seiner Sicht vermeidbare Kosten reduzieren will, ist sicher nachvollziehbar und korrespondiert zweifelsfrei gelegentlich mit Empfehlungen der Dienstleister der "Geschädigtenseite", möglichst alle Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen.

Schadenpositionen Personalstellungen/ Hebebühnenbenutzung

Unstreitig kann der Kfz-Reparaturbetrieb Leistungen, die er im Auftrag des Kfz-Sachverständigen bei der Schadenfeststellung erbringt, entweder dem Sachverständigen oder auch dem Kunden unmittelbar in Rechnung stellen. Ist beispielsweise im Rahmen der Schadenfeststellung eine Achsvermessung, Karosserievermessung oder Fehlerspeicherauslese erforderlich und bedient sich der Sachverständige hier des Reparaturbetriebes, kann der Aufwand berechnet werden.

Geschäftemacherei auf der Dieselwelle

Die Kanzlei des Verfassers vertritt in dutzenden Verfahren Händler des Volkswagen-Konzerns, die sich einer abenteuerlichen Klagewelle stellen müssen. 

Zur Höhe der Differenzumsatzsteuer bei der Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes für differenzbesteuerte Fahrzeuge

Obschon nach Einführung des Schuldrechtsmodernisierungsgesetzes eine ganze Reihe von Gerichtsentscheidungen weitestgehend Klarheit zur Anwendung des § 249 Abs. 2 S. 2 BGB geschaffen haben, gibt es immer wieder teilweise kleinkariert anmutende Auseinandersetzungen über die Bezifferung des Nettowiederbeschaffungswertes bei differenzbesteuerten Fahrzeugen.