Telefon: +49 (331) 24 34 10 30  -  eMail: info@autorechtaktuell.de

Newsletter "autorechtaktuell.de" KW 07/2017

1. Reichweite der Beweislastumkehr gemäß § 476 BGB im Verbrauchsgüterkauf
2. Fahndungseintrag im Schengener Informationssystem (SIS) berechtigt zum Rücktritt
3. Mittelwert zwischen Schwacke und Fraunhofer abzüglich 4 % Eigenersparnisabzug bei Schwacke-Liste zuzüglich nachgewiesener Nebenkosten
4. Erforderlichkeit von Sachverständigenkosten ist im Rahmen einer Gesamtbetrachtung zu ermitteln
5. Anwendung der Schwacke-Liste, Eigenersparnisabzug 3 % und 20 % Aufschlag für unfallspezifische Besonderheiten

Newsletter "autorechtaktuell.de" KW 06/2017

1. Die Abtretung einer Forderungsmehrheit bzw. Kettenabtretung ist überraschend und unwirksam
2. Ersatz für Verschlechterung der Kaufsache im Fall des Widerrufs
3. Zur Erstattungsfähigkeit der Kosten einer gutachterlichen Stellungnahme
4. Zur Erstattungsfähigkeit der tatsächlich angefallener Verbringungskosten
5. Anwendung der Schwacke-Liste, Eigenersparnisabzug 3 % und 20 % Aufschlag für unfallspezifische Besonderheiten

Newsletter "autorechtaktuell.de" KW 06/2017

1. Die Abtretung einer Forderungsmehrheit bzw. Kettenabtretung ist überraschend und unwirksam
2. Ersatz für Verschlechterung der Kaufsache im Fall des Widerrufs
3. Zur Erstattungsfähigkeit der Kosten einer gutachterlichen Stellungnahme
4. Zur Erstattungsfähigkeit der tatsächlich angefallener Verbringungskosten
5. Anwendung der Schwacke-Liste, Eigenersparnisabzug 3 % und 20 % Aufschlag für unfallspezifische Besonderheiten

Newsletter "autorechtaktuell.de" KW 06/2017

1. Die Abtretung einer Forderungsmehrheit bzw. Kettenabtretung ist überraschend und unwirksam
2. Ersatz für Verschlechterung der Kaufsache im Fall des Widerrufs
3. Zur Erstattungsfähigkeit der Kosten einer gutachterlichen Stellungnahme
4. Zur Erstattungsfähigkeit der tatsächlich angefallener Verbringungskosten
5. Anwendung der Schwacke-Liste, Eigenersparnisabzug 3 % und 20 % Aufschlag für unfallspezifische Besonderheiten

Newsletter "autorechtaktuell.de" KW 05/2017

1. Hauptuntersuchung nach § 29 StVZO dient ausschließlich der Sicherheit im Kraftverkehr
2. Leasingvertragsabrechnung / Ablöse
3. BVSK-Honorarbefragung ist taugliche Schätzgrundlage für die Üblichkeit des Sachverständigenhonorars
4. Keine Wartepflicht des Geschädigten auf Restwertangebot des Versicherers
5. Fraunhofer zuzüglich 20 % Aufschlag abzüglich 10 % Eigenersparnis  

Newsletter "autorechtaktuell.de" KW 04/2017

1. Rücktritt vom Neuwagenkauf: Anforderungen an eine Fristsetzung zur Nacherfüllung und die Obliegenheit des Käufers zum Einräumen einer Nacherfüllungsmöglichkeit
2. Herbeigeführter Unfall in der Vollkaskoversicherung
3. Großkundenrabatt ist bei fiktiver Abrechnung nicht in Abzug zu bringen
4. Zur Erforderlichkeit von Sachverständigenkosten
5. Kleinteile, Reparaturablaufplan und Mietwagenkosten sind zu ersetzen    

Newsletter "autorechtaktuell.de" KW 03/2017

1. Haftung eines Kfz-Mieters gegenüber dem Kfz-Vermieter für grobes Verschulden §§ 535, 1280 BGB, 81 Abs. 2 VVG 2. LG Hannover versus VHV 3. Keine Verweisung auf die günstigeren Preise einer Partnerwerkstatt und deren Sonderkonditionen 4. Erfüllungsort der Nacherfüllung 5. AG Recklinghausen schätzt nach Fraunhofer-Liste  

Newsletter "autorechtaktuell.de" KW 03/2017

1. Haftung eines Kfz-Mieters gegenüber dem Kfz-Vermieter für grobes Verschulden §§ 535, 1280 BGB, 81 Abs. 2 VVG 2. LG Hannover versus VHV 3. Keine Verweisung auf die günstigeren Preise einer Partnerwerkstatt und deren Sonderkonditionen 4. Erfüllungsort der Nacherfüllung 5. AG Recklinghausen schätzt nach Fraunhofer-Liste  

Newsletter "autorechtaktuell.de" KW 02/2017

1. Obliegenheitsverletzung bei fraglicher Unfallflucht AKB § 28 VVG, § 142 StGB
2. Zu den Voraussetzungen des Zustandekommens einer Garantievereinbarung
3. Ersatzfahrzeug muss nicht auf dem überregionalen Markt gesucht werden
4. AG Hannover schätzt nach Fracke
5. Kein Honoraranspruch des Sachverständigen bei fehlerhafter Restwertermittlung  

Newsletter "autorechtaktuell.de" KW 01/2017

1. BHG lehnt die sogenannte "Indizwirkung" bei unbeglichener Sachverständigenrechnung ab - in diesem Fall genügt einfaches Bestreiten
2. Zum Restwertabzug bei Weiternutzung des Fahrzeugs im Totalschadenfall
3. Keine Pflicht zur Schadenminderung durch Inanspruchnahme der Vollkaskoversicherung zur Zwischenfinanzierung der Reparaturkosten im Haftpflichtschaden
4. Gutachten für Reparaturkosten und Wertminderung ausschlaggebend